Seiten

Donnerstag, 15. April 2010

germans do the best.

One of Germanys most wonderful fashion photographers is momentarly Kristian Schuller. He was student of the famous photographer F.C. Gundlach, one of the very first persons who established fashion photography.

F.C. Gundlach:

Als Modephotograph, der sich des aufzeichnenden Mediums für seine Inszenierungen bedient, muß der Photograph ganz in seiner Zeit leben, denken und fühlen. Modephotographien sind immer Interpretationen und Inszenierungen. Sie reflektieren und visualisieren den Zeitgeist der Gegenwart und antizipieren denjenigen von morgen. Sie bieten Projektionsflächen zur Identifikation an, aber auch für Träume, Wünsche und Sehnsüchte. Und doch sagen Modephotographien mehr über eine Zeit aus, als Dokumentarphotographien, die vorgeben, Realität abgebildet zu haben.
Inspiration you can find here at F.C. Gundlach.


Schuller now already works for many years in the fashion- and beautyindustry.
This year he's member of Heid Klums jury for Germanys next topmodel and, honestly, I am really spectical about that 'cause I think this show is just fake and mistreats all the young girls. But I don't wanna judge 'cause I've seen none of the shows this season.
So here's Schuller personally position....


Wie hat Ihr Umfeld auf die Nachricht reagiert, dass Sie bald neben Heidi Klum in der Jury von Germany’s Next Topmodel sitzen werden?
Kristian Schuller:
Viele Freunde und Agenturkollegen haben sich bei mir gemeldet. Das Feedback ist erstaunlich positiv!
Auch das Feedback Ihrer Fotografenkollegen?
Ja, auch das einiger Kollegen. Viele meiner engsten Freunde sind Fotografen. Manche habe ich um ihre Meinung gebeten, bevor ich zugesagt habe - die Reaktionen waren unterm Strich sehr positiv. Sogar Herrn Gundlach habe ich angerufen und war wahnsinnig erstaunt, wie cool er damit umgegangen ist [Anm. d. Red.: Kristian Schuller hat bei F.C. Gundlach Fotografie studiert]. Meine erste Reaktion auf das Angebot war natürlich: Oh mein Gott, rein intellektuell und altmodisch gesehen darf man das überhaupt nicht machen. Ich habe nicht fünf Jahre lang Mode und Fotografie studiert, um dann beim Fernsehen loszulegen. Auch der Gedanke, medial so präsent zu sein, hat mich nicht begeistert. Ich bin Fotograf und kein Fernseh-Celebrity - das entspricht nicht meinem Wesen.
Was brachte den Umschwung?
Schließlich habe ich mir gesagt, dass es um drei Monate Power Play geht. Außerdem habe ich mich vertraglich abgesichert, dass ich nebenbei meine wichtigsten Jobs erledigen darf. Als Fotograf kann ich ja nicht einfach pausieren. Das bedeutet, dass ich sehr viel unterwegs sein werde. Natürlich nicht einfach für ProSieben, aber sie haben es verstanden. Doch ich muss zugeben, dass letztendlich Heidi den Umschwung gebracht hat.
Wie hat sie das angestellt?
Sie rief mich zwei Mal persönlich an und hat viel Verständnis für meine Bedenken und meine Situation gezeigt. Dann hat sie mir alles genau erklärt: dass sie noch fachlicher arbeiten und die Mädchen noch realer an den Job heranführen will. Das fand ich sehr spannend. Von mir wird erwartet, Fotograf, Kreativer und Modeprofessioneller zu sein, und nicht, wie ich befürchtet hatte, irgendwelche unnützen Kommentare von mir zu geben. Natürlich sei man entspannter, wenn man mal einen Witz machen würde, aber im Prinzip sei die fachliche Kompetenz ausschlaggebend.
Sie passen als Modefotograf also gut in das neue, professionellere Konzept der Sendung?
Warum sie explizit mich gewählt haben, muss man andere fragen. Aber Heidi hat mir ganz klar gesagt, dass sie noch professioneller werden möchte. Wie meinte sie so schön: „Ich will nicht mit der 5. Staffel anfangen abzuflachen, sondern versuchen, noch besser zu werden.“ Wie es eben ihrem Wesen entspricht. Sicher waren auch die Momente ausschlaggebend, in denen ich schon vor der TV-Kamera funktioniert habe – da brauche ich nicht so zu tun, als wenn das kein Thema wäre. Wenn ich lispeln würde und den Mund nicht aufbekäme, könnte ich noch so kompetent sein und sie wollten mich trotzdem nicht haben.
You can find the interview on vogue.de. Unfortunately it's just in German.
And finally here are some of Schuller's photos...




Kommentare:

  1. lovely pictures!

    Victoria x


    http://victoriasothersecret.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  2. thaanks :-)
    i hoped you like it, cause mr. schuller is a wonderful photographer!!

    have nice day!!

    AntwortenLöschen